Stickvogel

Kurznotiz

Unternehmen: 
Stickvogel GmbH
Gegründet: 
Juni 2011
Gründer: 
Philip Siefer, Stephan Schröder, Charlotte Albertz
Produkt: 
B2B Online-Konfigurator zur Produkt-Individualisierung

 

Mit viel Handarbeit hat es das Stickvogel-Team bis in die Start-up-Metropole Berlin geschafft. Während sich das Team um Philip Siefer, Stephan Schröder und Charlotte Albertz zu Ilmenauer Zeiten noch auf den Direktvertrieb beschränkte, individualisiert es nun Produkte für IKEA, Butlers, adidas und viele weitere Unternehmen.

 

Die Geschäftsidee:

Mit einem Online-Konfigurator bieten wir eine einzigartige Komplettlösung zur Individualisierung von unterschiedlichsten Artikeln für B2B Kunden an. Die Besonderheit ist unser Stick- und Gravurkonfigurator. Während der Druck von einer Vielzahl an Firmen angeboten wird, gibt es kaum einen bedienbaren Stickkonfigurator.

 

Unser Online-Konfigurator ermöglicht, einmal im Onlineshop implementiert, dem Endkunden die Gestaltung von ausgewählten Artikeln durch Bestickung, Gravur oder Druck. Dabei kann unter zahlreichen verschiedenen Schrifttypen, Motiven, Farben, Größen und Stickpositionen gewählt werden. Hat der Kunde nun seinen Wunsch-Artikel mit der Software individuell gestaltet, wird die weitere Verarbeitung des Auftrags vollständig von unserer Komplettlösung abgedeckt. Der Shopbetreiber ist somit von allen sich anschließenden Verarbeitungsverfahren entbunden und klinkt sich erst wieder beim Versand der Ware ein. Währenddessen übernimmt der vollautomatisierte Produktionsablauf des Stickvogels die Verarbeitung des Produkts. Denn gerade die Kombination aus Material, Prozess, Software und Produktion ist für viele Unternehmen eine große Hemmschwelle auf dem Weg zur Individualisierung.

 

Wie kam euch die ausschlaggebende Idee für eure Unternehmung?

Philip hat das Sticken beim Wehrdienst gelernt. Als wir dann in Ilmenau angefangen haben zu experimentieren, gab es erstmalig günstig computergestützte Stickmaschinen zu kaufen. Gleichzeitig entwickelte sich zu dieser Zeit der E-Commerce. Es gab eine Vielzahl von Unternehmen wie Spreadshirt, welche das Customizing von Artikeln anboten. Die meisten Anbieter haben sich aber nur auf den Druck konzentriert. Gute Stickereiangebote gab es in diesem Bereich gar nicht, so haben wir schließlich unsere Marktlücke gefunden.

Tatsächlich ist das Sticken eine sehr angestaubte Technik, die es schon seit Ewigkeiten gibt. Grundsätzlich war es uns immer wichtig, ein Produkt anzubieten, was wir selber gerne haben und wo wir absolut dahinter stehen. Also ein Produkt, dass qualitativ so hochwertig und dennoch als „Made in Germany“ zum fairen Preis zu verkaufen ist. Im zeitlichen Verlauf hatten wir zunächst eine praktische Lösung zur Annahme von Kundenaufträgen einer Stickerei konzipiert. Später hat sich der Service des Stickvogels dann zu einer Komplettlösung entwickelt, die nicht nur die Produktion vollständig abwickelt, sondern auch in Marketing- und Strategiefragen von Onlineshops zur Seite steht.

 

Wie würdet Ihr euer Gründerdasein in drei Schlagworten beschreiben?

  • die Anspannung während wir mit dem Konfigurator Live gegangen sind
  • die Zeit als Gründer während des Studiums
  • der Spaß mit dem Team

 

Welche eurer persönlichen Eigenschaften ist essentiell für euer Unternehmen?

Detailverliebtheit, Qualitätsbewusstsein, den Blick für das Automatisieren/Optimieren von Vorgängen, Durchhaltevermögen, Wahnsinn.

 

Was macht Ilmenau als Unternehmensstandort attraktiv?

Der familiäre Charakter und die kurzen Wege haben uns in der Anfangsphase sehr geholfen. So war es einfach ein Netzwerk aufzubauen und Studenten für die Arbeit zu akquirieren. Weiterhin waren z. B. die Damen vom Finanzamt sehr hilfreich. Wir hatten ständig Fragen, weil wir nicht wussten wie es richtig ist. In Großstädten ist man dagegen auf den Ämtern meist nur eine Nummer.

 

Welchen Ratschlag gebt ihr Gründern mit auf den Weg?

Einfach machen!

Donata Proske im September 2014