Aufgrund einer technischen Störung ist die Funktionalität unserer Website eingeschränkt. Wir bitten um Verständnis.

auftakt.Café: Trend- und Zukunftsanalysen für Ideen und Geschäftsmodelle

Wer gründen will braucht vor allem erstmal eine Idee. Ist diese Hürde gemeistert, steht man schnell vor den Fragen, ob diese Idee etwas taugt, ob diese neue Lösung akzeptiert wird und ob sie langfristig am sogenannten Markt bestehen kann. Auch das dazu passende Geschäftsmodell will sorgfältig ausgewählt sein.

Wenn euch diese Probleme bekannt vorkommen, dann kommt zu unserem nächsten auftakt.Café am 21.05.2015 von 15 bis 17 Uhr in die auftakt.Basis. Mit dem Thema "Trend- und Zukunftsanalysen für Ideen und Geschäftsmodelle" bietet Christiane Kilian vom Thüringer Netzwerk für innovative Gründung einen Einblick in die spannende Thematik. Im Mittelpunkt stehen dabei Fragen, wie "Was ist überhaupt ein Trend?", "Wie können wir mithalten?", "Ist es besser mit oder gegen den (Trend)Strom zu schwimmen?", "Kann ich meine Idee und meine Innovation an den Trend anknüpfen?", "Welche Hilfsmittel habe ich für eine eigene Analyse?, "Wie kann ich das eigene Trendbewusstsein stärken?"

An dieses Thema knüpft Britta Gossel am 18.06.2015 ebenfalls an, indem sie uns die Methoden der systematischen Entwicklung von Geschäftsideen näher bringen wird.

Im Anschluss an das auftakt.Café findet, aufgrund der positiven Resonanz, zum zweiten Mal das auftakt.Feierabendbier statt.

Kommt vorbei - wir von auftakt. freuen uns auf euch!

Wann: 21. Mai 2015, 15 bis 17 Uhr
Wo: auftakt.Basis, Ehrenbergstraße 11
Thema: Trend- und Zukunftsanalysen für Ideen und Geschäftsmodelle

Erlebnisvortrag "Die Volkskrankheit Nr. 1" Aufschieberitis

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker. Oder in diesem Fall Daniel Hoch, Autor, Berater und Speaker zur Volkskrankheit Nr. 1: Aufschieberitis. Als Student oder Promovend ist den Meisten dieses Problem bekannt. Die Freizeitverlockungen sind groß, das Zeitmanagement ist einem selbst überlaßen. Da kann es schon mal vorkommen, daß die Prokrastination bzw. die Aufschieberits um sich greift. Wie kann man sich aus ihren Klauen befreien? Kann man sie endgültig loswerden? Diesen und anderen Fragen wird Daniel Hoch beim Erlebnisvortrag "Die Volkskrankheit Nr. 1" Aufschieberitis am Mittwoch, den 27. Mai 2015 um 19 Uhr im Audimax auf den Grund gehen.

Daniel Hoch arbeitet als Autor, Berater und Speaker. Jedes Jahr besuchen über 10.000 Teilnehmer seine Seminare und Vorträge, in denen er seinen Zuhörern Erfolgsrezepte für den Beruf und das Privatleben an die Hand gibt.

Außerdem steht er regelmäßig als Experte und Coach für Zeit- und Streßmanagement für Funk und TV u.a. RTL und MDR vor der Kamera.


Eingeladen sind alle Gründer und Gründungsintereßierten, alle Studierenden und Mitarbeiter der TU Ilmenau, die der Aufschieberitis den Kampf ansagen wollen oder sich einfach einen spannenden Abend zum Thema versprechen. Der Eintritt ist kostenfrei, es gibt jedoch Eintrittskarten. Die Eintrittskarten können ab dem 18. Mai in der auftakt.Basis im TGZ Ilmenau, Ehrenbergstr. 11, abgeholt werden. Die auftakt.Basis liegt sicherlich häufig auf euerm Weg zur Uni. Geöffnet ist immer dann, wenn die auftakt.Schilder vor dem TGZ zu sehen sind. Restkarten und reservierte Karten gibt es auch am Abend der Veranstaltung ab 18:30 Uhr vor dem Audimax.

Reservierung einer Eintrittskarte über: info@auftakt.org

Jede Eintrittskarte nimmt an einer Verlosung von drei Exemplaren des handsignierten Buchs "Die Volkskrankheit Nr. 1" Aufschieberitis von Daniel Hoch teil.

Mit der Veranstaltung wird das Projekt Kinderuni der TU Ilmenau unterstützt, deshalb bitten wir um eine kleine Spende, die vor Ort entrichtet werden kann.

 

Daten

Wann: Mittwoch, 27. Mai 2015, 19 Uhr

Wo: Technische Universität Ilmenau Audimax, Ehrenbergstraße 29, 98693 Ilmenau

Wer: Daniel Hoch | Autor Berater Speaker (www.danielhoch.com)

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit den Wirtschaftsjunioren Thüringer Wald statt.